Montag, 2. September 2013

Schokoladen Kuchen wie bei Mc Donald´s Rezept

Kennt Ihr den Schokolanden Kuchen von McDonald‘s (Mc Cafe)? Dunkel, viereckig, süß, saftig und schokoladig!
Ich finde ihn sensationell. Eine überirdische Gaumenfreude (bevor man sich in Kalorientafel und Beipackzettel vertieft). Bin trotzdem oder gerade deshalb seit ca. 5 Jahren auf der Suche, wie so viele andere, nach dem Rezept.  
Meine Suche ist hier zu Ende!

Schokoladen Kuchen wie bei Mc Donald´s 

unverändert auch für Muffins (Details ganz unten)


Voilà :  

Für den Teig (ergibt ca. 14-16 Muffins)
100 g Vollmilchschokolade(weiße tuts auch)
100g  Zartbitter mit möglichst hohem Kakaoanteil
50 g Backkakao
4 Eier
100g Zucker
100 g Butter/Margarine
100 g Mehl
einen guten TL Backpulver
50 g Schokoladenraspel/Streusel oder Drops(am besten back feste)

Für die Schokocreme/Glasur (für Muffins nur die Hälfte zubereiten)
200 ml Schlagsahne
30 g Butter
300 g Schokolade( je nach Geschmack Vollmilch oder Zartbitter)
50 ml Ahornsirup (oder Glukosesirup) Kann muss aber nicht!(mit wirds originaler)
Wer viel Creme auf seinem Kuchen mag nimmt einfach die 1,5 bis 2 Fache Menge)

Zuerst die Schokocreme zubereiten: dafür Sahne erhitzen und die Schokolade unter ständigem Rühren auf kleiner Flamme darin schmelzen und die Butter hinzugeben. 
Fügt man der Creme den Ahornsirup hinzu wird die Konsistenz und die Süße vergleichbar mit der Creme/Glasur  von dem McDonald‘s  Schokoladen Kuchen. Ich lasse  den Sirup inzwischen weg, weil es uns ohne besser schmeckt. Wer will kann die Creme mit 3 EL Rosenlikör oder Obstwasser aromatisieren.
Creme beiseite stellen und kalt werden lassen. Besser nicht im Kühlschrank. Die Creme kann auch gut einen Tag vorher zubereitet werden. (Der Kuchen gewinnt allerdings, wenn man ihn mit Creme bestrichen über Nacht stehen lässt)

Jetzt kommt der Kuchen dran:

Butter und Schokolade unter ständigem Rühren auf kleiner Flamme schmelzen und beiseite stellen.
Eier und Zucker in einer (anderen)  Schüssel cremig schlagen. Die flüssige abgekühlte Schokolade unterrühren. Vorsichtig mit Mehl, Backpulver und Kakao vermischen und zum Schluss die Schokoraspel dazu geben.
Die Masse in eine gefettete  Form geben. Benutze immer eine normale runde Kuchenform. (die doppelte Teigmenge müsste für ein Blech reichen, dann muss  für die Creme allerdings mind. die 3-4 fache Menge zubereitet werden.)


Die Form nun in den vorgeheizten Ofen geben und bei 180 Grad Ober/Unterhitze oder 160 Grad Umluft ca. 30 - 35 Minuten backen.
Der Kuchen darf im Kern noch leicht flüssig sein. In der Regel wird er nach dem  Abkühlen erst richtig fest und er soll ja schön saftig sein.
Die Creme erst nach dem völligen Erkalten  auf den kalten Kuchen streichen. Nach belieben mit bunten Streuseln, Perlen o.ä. dekorieren, oder einfach so lassen.
Den Kuchen für mind. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Am besten über Nacht stehen lassen.
Fertig!

Muffins: Den Teig in die Förmchen geben und dann in den vorgeheizten Backofen 200 Grad Ober/Unterhitze oder 180 Grad Umluft ca. 15-20 Minuten backen, nicht zu lang sonst trocken sie aus. Mit flüssigem Kern sind die auch himmlisch, die genaue Backzeit müsst ihr dafür aber selber austüfteln, bei mir sind es 12 Minuten.

Die Creme auf die vollständig ausgekühlten Muffinsschmieren und dann ab in den Kühlschrank oder über Nacht stehen lassen! Die Muffins verhalten sich im Prinzip wie der Kuchen und schmecken auch so, sofern sie nicht zu lange im Ofen waren!

Schokomuffins wie der Kuchen bei McCaffe

saftige Schokoladen Muffins

Hier noch eine Variante: Anstelle der Creme des Mc Donalds Schokokuchen habe ich eine Schokobuttercreme, die ich noch übrig hatte, aufgespritzt auch sehr lecker! Rezept hier!

Schokomuffins mit Schokobuttercreme

von meinem Sohn verziert


Freue mich über Feedback und  Zusendungen von Kuchenfotos!!
Viel Spaß beim Backen!!

Kommentare:

  1. Oh ein Gott, ich fasse es nicht :-D werde ich auf jeden Fall beim nächsten Geburtstag ausprobieren!!!!!! DANKE <3

    AntwortenLöschen
  2. Die Mengenangabe für das Backpulver fehlt leider :-( sonst super :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hi, es ist doch sicher wichtig, die richtige Menge Backpulver zu nehmen. Kommt oben nicht vor! Bitte nachholen. Vielen Dank. JJ

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe es, besonders auf eigenen blogs zu schreiben: " blablabla wird nachgetragen ", so wie hier das Foto zum Kuchen und dann ist alles tot und Kommentare werden auch nicht beantwortet..

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Zusammen! Backpulver reicht ein Teelöffel und das Foto werde ich posten! Gelobe wieder aktiver zu werden!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo! :)
    Blöde Frage, aber "normale Kuchenform" heißt?
    LG :)

    AntwortenLöschen